Lust, ein Stück von der Welt und von dir selbst zu entdecken?

zis bietet Stipendien zur vollen Finanzierung von vierwöchigen Reiseprojekten.

Du bist neugierig auf die Welt? Möchtest andere Länder erkunden und Menschen kennenlernen? Du wünschst dir eine klarere Vorstellung von deiner Zukunft? zis bietet dir die Chance auf ein einmaliges Reiseerlebnis. Während einer vierwöchigen, selbstorganisierten Reise kannst du deine Interessen oder Talente vertiefen. Und das Beste daran: Du entscheidest selbst, wo es hingeht. zis fördert deine Reise mit 600 Euro plus individuellem Mentoring.

Wenn du noch nicht 21 bist, dann bewirb dich bis 1. März 2018 um ein zis-Stipendium.

Dass man mit 600 Euro weit kommt und jede Menge erleben kann, erklärt Lotte hier dem Handelsblatt.Orange. Ob künstlerisch oder politisch, das Thema deiner Reise bestimmst du. Jährlich werden bis zu 60 Reisen von zis unterstützt, wie z.B.: "Lavendalanbau in Südfrankreich", "Erneuerbare Energien auf Island", "Im Fluss der Zeit in Frankreich" - künstlerisch umgesetze, "Die katalanische Kultur und ihre Unabhängigkeitsbewegung", "Roma in Rumänien" oder "Die Suche nach dem Glück in Dänemark". 

Infos und die Bewerbungsunterlagen findest du unter Dein zis-Projekt, Bedingungen und Bewerbung.

Looking for information in english?

The zis Foundation offers travel grants for young people of all nations between 16 and 20 for a self-organised study trip to Germany or Austria or Switzerland.

Click here and read more about the idea and conditions of zis-travel grants.

Vor der Reise

So läuft der Bewerbungsprozess ab

  • Bewerbung abschicken (bis spätestens 1. März 2018)
  • erste Zusage (oder Absage) (im März)
  • weitere eigenständige Vorbereitung, unterstützt durch einen Mentor / eine Mentorin
  • Workshops (auf dem zis-Stipendiatentreffen)
  • bei erfolgreicher Vorbereitung: finale Zusage (ca. einen Monat vor geplanter Abreise)

Wie funktioniert eine zis-Reise?

zis-Reisen haben ein paar Besonderheiten

  • Reise selbst planen
  • alleine reisen
  • 4 Wochen unterwegs sein
  • max. 600 Euro für alles ausgeben
  • einen roten Faden haben: dein Reisethema
  • die Reise dokumentieren: dein Reisetagebuch & die Abrechnung
  • deine Reise auswerten: dein zis-Studienbericht

Der zis-Jahrgang 2016

Herzlichen Glückwunsch! zis-Stipendiat*innen in Salem, im Mai 2017.

zis-Reisepost

In unserem Newsletter „Reisepost“ möchten wir euch über aktuelle Ereignisse bei zis auf dem Laufenden halten. Das Ganze ist natürlich kostenlos. Es erwarten euch: Einblicke in aktuelle Reiseprojekte und die alltägliche Arbeit der Mentor*innen, Rückblicke auf zis-Reisen aus früheren Jahrgängen und Veranstaltungen, sowie Ausblicke auf Einladungen, Ankündigungen und Möglichkeiten, sich (auch kurzfristig und einmalig) bei zis einzubringen. Hier gibt es eine Kostprobe.

Meldet euch für die Reisepost an und freut euch auf ein wenig zis- und Reisegeist in eurem Alltag!

zis-Erfahrungsberichte

Peggy Lohse Ausflug Walderlebniszentrum

Roma in Tschechien

Hohe Erwartungen. Konkrete Bilder. Spezielle Hoffnungen. Detaillierte Befürchtungen. Vorurteile. All das ist Ballast, der einem so viel vorenthalten, gar zerstören kann. Eine ganz besondere Art von Offenheit-Neugier durfte ich im letzten Jahr in mir entdecken, die mir so viele wunderbare Erfahrungen beschert hat. Ich war einen Monat lang unterwegs in Tschechien, um Roma kennen zu lernen – Familien, Organisationen, Einzelpersonen und alles drumherum.

Weiterlesen …

Noch auf Themensuche?

Hier haben wir ein paar Tipps für dich zusammengestellt, wie du ein Reisethema finden kannst:

  • Lass dich inspirieren: Klick auf die Themen-Cloud rechts oder stöber mal durch die Übersicht der letzten Jahrgänge!
  • Frag deine besten Freunde, was für ein Thema zu dir passt. Und welches Interesse würde dir nie jemand zutrauen? Ist was dabei für ein zis-Reisethema?
  • Überleg, was du schon immer mal ausprobieren oder wissen wolltest - vielleicht lässt sich daraus ein Thema machen?
  • Was sind die ersten fünf Begriffe, die dir zu deinem Wunsch-Reiseland einfallen? Und welche Begriffe würdest du auf keinen Fall mit diesem Land assoziieren - beides könnte spannende Themen ergeben.
  • Womit beschäftigst du dich am liebsten, wenn du frei hast? Reisethementauglich?

Egal, was für ein Thema am Ende dabei herauskommt: So lange es dich 100% überzeugt, hat es gute Chancen uns zu überzeugen.